Kategorie Archiv: Landing

TONBAND IM VERGLEICH ZU DIGITAL AUDIO

Magnettonband ist die Referenz für analogen Klang. Bis zur Mitte der 1980er Jahre wurden praktisch alle Musikaufnahmen auf Tonband gemacht. Ab Mitte der 80er Jahre stellte sich die Musikindustrie rasch auf digitale Aufnahmetechnik, zunächst auf Videoband, später auf Festplatten, um.

Wir lieben den Klang hochwertigen analogen Equipments und wollten einen besseren Eindruck der Unterschiede zwischen analoger und digitaler Musikwiedergabe bekommen – nicht aus einem technischen Blickwinkel, sondern „was sind die klanglichen Unterschiede?“. Zu diesem Zweck haben wir die gleichen Kopien erster Generation von verschiedenen Mastertapes über ein DAS HD-Player Model 2 und eine frisch revidierte Revox PR99 MKII verglichen.

Nicht überraschender Weise,  gab es deutliche Unterschiede:

  • Die Bänder klangen insgesamt etwas satter, voller – sehr angenehm
  • Die Digitaldateien klangen dagegen etwas leichter, aber auch detaillierter und präziser. Die Digitaldateien hatten etwas luftigere Höhen und Mitten. Sie waren auch präziser im Bass.
  • Die Bänder hatten einen geringeren Dynamikumfang als die Digitaldateien, aber das Rauschen war nie, auch nicht in leisen Passagen, je ein Problem. Es war gerade so wahrnehmbar, ohne dass es jemanden gestört hätte. Im Gegenteil hatte es etwas Entspannendes.
  • Die Bänder hatten einen wundervoll offenen Klangraum. Die Instrumente waren sehr schön auf der akustischen Bühne verteilt. Der Klangraum der Digitaldateien, war nicht ganz so offen, dafür war die räumliche Lokalisation präziser. Mit den Digitaldateien konnte man Instrumente präzise im Raum orten und sie standen dort fix. Mit den Bändern war das etwas schwammiger.

Insgesamt, waren die Unterschiede gering und im Rahmen des Erwartbaren.  Die Digitalversionen klangen leichter, luftiger, dabei detaillierter und komplexer. Die Tonbänder klangen etwas substantieller, schwerer und gleichzeitig auch ein bisschen grober. Beider hatten wundervollen offenen Raumklang. Die Unterschiede waren nicht von der Art „besser“ oder „schlechter“, sondern eher Geschmacksdifferenzen. Also, in Abhängigkeit vom Musikstil, erschienen manchmal die Digitaldateien und manchmal die Tonbänder attraktiver.

DAS Event Logo

Vortrag: „Living Stereo“ im Digitalzeitalter

Mit Einführung der Stereophonie hat RCA Victor ab Mitte der 1950er Jahre mit ihrer „Living Stereo“ Serie Meilensteine der Schallplattengeschichte geschaffen. Künstler wie Jascha Heifetz, Arthur Rubinstein, Emil Gilels, Gregor Piatigorsky, Fritz Reiner, Charles Münch, Erich Leinsdorf oder auch Henry Mancini, Harry Belafonte und Elvis Presley nahmen ihre ersten Stereo-Schallplatten für RCA Victor Living Stereo auf.

Die RCA Ingenieure und Produzenten haben qualitätsbesessen alles gegeben, um zu zeigen, was mit der neuen Stereo-Technik möglich ist. Sie haben exemplarische Aufnahmen geschaffen, die auch heute noch als Messlatten für hochwertige Musikwiedergabe dienen.

Ab 2005 begann RCA Victor die originalen Masterbänder zu digitalisieren und zu veröffentlichen. Wir zeigen Ihnen, wie diese Meilensteine den Sprung ins Digitalzeitalter geschafft haben.

Themen:

  • Geschichte des RCA Victor Living Stereo Labels
  • Aufnahmemethoden und -techniken
  • Die wichtigsten Künstler und Aufnahmen

… natürlich mit vielen Hörbeispielen.

 

Wann:     Freitag 18. September, 2020, 18:00h

Wo:       Digitale Audio Systeme, Haus der Musik, Seilerstätte 30 / Ecke Annagasse

 

Gastgeber:

DAS Event Logo

Vortrag: Digitale Musikwiedergabe

 Alles, was Sie je über Digital-Audio wissen wollten

 

Die Zukunft der Musikwiedergabe wird dateibasiert sein. Soviel ist sicher. Was im mobilen Consumerbereich inzwischen eine Selbstverständlichkeit ist, erweist sich – im konservativ ausgerichteten HiFi- und HighEnd-Bereich – noch eher als Neuland.

Wir erzählen Ihnen die Geschichte von Digital Audio. Wie es entstand. Was es kann und was nicht; was Sinn macht und was nicht und worauf im Umgang mit Digital Audio zu achten ist.

… natürlich mit vielen Hörbeispielen.

 

Themen:

  • Entwicklung der Digitaltechnik im Audiobereich
  • Technische Grundlagen
  • Sinn und Unsinn technischer Entwicklungen
  • Worauf die Profis Wert legen

 

Wann:     Donnerstag, 23. Juli, 2020, 18:00h

Wo:          Digitale Audio Systeme, Haus der Musik, Seilerstätte 30 / Ecke Annagasse

 

Gastgeber:

DAS Event Logo

Impressionen von den exklusiven Adventsveranstaltungen in unserem Showroom

Hier ein paar Impressionen von den exklusiven Events bei uns im Haus der Musik, die wir gemeinsam mit der Wiener Lautsprecher Manufaktur und den klangBildern im November & Dezember veranstaltet haben. Es gab gute Musik, kurzweilige Vorträge, köstlichen Wein … und Celebrieties: u.a. haben Claudio Vandelli und Caroline Kreutzberger ihre neuen CDs vorgestellt und Einblicke in ihre künstlerische Arbeit gegeben.

 

Cover EinsNull Testbericht Model 2

Titelstory: Testbericht des HD-Players Model 2 im HiFi EinsNull

Zitate:

„Die Bedienung am Gerät ist toll gestaltet. Die Menüführung ist durchdacht und überschaubar, die Tastenfunktionen selbsterklärend und die Haptik ist wunderbar.“

„Im Spielbetrieb zeigen sich dann die klanglichen Vorteile von 30 Jahren fortschreitender Technik, denn der Ladder-DAC des Model 2 spielt ungemein gut: Unbeschwert und mit viel Musikalität geht der Player zu Werke. Die Bühne wirkt wunderbar offen, die Instrumente haben Raum zur Entfaltung und danken es mit schöner Definition. Ein dunkler Hintergrund tut sein Übriges, um die Darstellung zu optimieren. Dabei setzt der Wandler viele Details um, die gerade im Hochtonbereich fein aufgelöst werden.“

„Wer heutige Musikserver als charakterlos empfindet, wird mit dem Model 2 seinen Spaß haben. Das Konzept der Mischung von klassischen und modernen Qualitäten geht hier voll auf und der HD-Player verdient sich einen Platz als Zentrum der HiFi-Anlage.“

Checksum:

„Der Retrolook des HD-Player Model 2 ist mehr als reines Design. Stattdessen wird der technisch aufwendige Server so endlich als echtes HiFi-System wahrgenommen. Kombiniert mit tollem Sound und klasse Bedienung kann DAS einen neuen Trend setzen, an dem sich hoffentlich viele ein Beispiel nehmen werden.“

Den vollständigen Testbericht finden sie hier.

 

Cover HiFi-Statement Magazin Testbericht MPA

Test DAS Mono Power Amplifier im HiFi Statement

Wir freuen uns sehr über den ersten Test unserer neuen Monoendstufen im HiFi-Statement Magazin.

Zitate: „Mit dem HD-Playern Model 2 und Model 4 sorgte die Wiener Manufaktur Digitale Audio Systeme (DAS) für Furore in der High End Szene, jetzt steht mit dem Mono Power Amplifier ein weiteres interessantes Produkt in den Startlöchern.

… Im Laufe der Jahre hatte ich schon zentnerschwere Kaliber bei mir zu Hause, die formschönen DAS Monoblöcke sind dagegen mit jeweils zehn Kilogramm echte Leichtgewichte. Wie sich bei den anschließenden Hörtests aber sehr bald herausstellte, gilt das beileibe nicht in musikalischer Hinsicht. In dieser Dimension sind die 500 Watt an acht Ohm leistenden Monos wie der sprichwörtliche Wolf im Schafspelz. … Hier gaben sich die DAS Monos auch bei sehr hohen Lautstärken keine Blöße: Trommeln kamen mühelos schnell, sehr tief und mit wirklich enormen Druck. Becken strahlten durchsichtig, aber niemals scharf, ein Genuss, den ich mir gleich mehrmals gönnte. … Neben der sehr guten räumlichen Darstellung gefiel mir mit den DAS-Endstufen die leichtfüßige, transparente und spritzige Art, mit der diese Monos eine beeindruckende Klangbühne schufen. … Hier sind wahre Könner am Werk. Sowohl Grob- als auch Feindynamik zelebrierten die Monoblöcke auf höchstem Niveau.“

Fazit: „Die Mono-Power-Amplifier von Digital Audio Systeme schaffen die Quadratur des Kreises: Kleine Abmessungen, geringer Stromverbrauch, aber wirklich großer Klang. Sie bieten Schnelligkeit, Spielfreude, Kraft und Dynamik, wie man sie sonst nur von deutlich teureren High-End-Geräten kennt.“

Den kompletten Testbericht gibt es hier.

Kombinierte Logos High End 2019

Erleben Sie unsere hochgelobten digitalen HD-Player auf der High End Messe in München vom 9.-12. Mai!

Kommen und erleben Sie unsere viel besprochenen Digital-Player auf der High End Messe in München! Wir demonstrieren unsere digitalen HD-Player mit den hervorragenden Lautsprechersystemen unseres Partners, der Wiener Lautsprecher Manufaktur (WLM).

Sie finden uns im Atrium Raum F220 (2. Stock).

 

Ort:

 

MOC München
Lilienthalallee 40
80939 München
Termin:  9. – 12. Mai 2019
Öffnungszeiten:
Donnerstag 09:00 bis 19:00 Uhr
Freitag         10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag      10:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag      10:00 bis 16:00 Uhr

 

 

NDHT 2019

Video von den Norddeutschen HiFi-Tagen, Hamburg, 2019

Zum 15. Mal fanden vom 02.-03. Februar die Norddeutsche HiFi Tage in Hamburg statt. Ca. 6.500 Besucher kamen um in den 2 Tagen über 400 Aussteller zu besichtigen. Wir waren gleich in 3 Räumen vertreten:

  • Mit Avantgarde Acoustic im Raum Ilmenau 1
  • Mit der Wiener Lautsprecher Manufaktur im Raum 447
  • Mit Hemiolia Tonbändern und der Wiener Lautsprecher Manufaktur im Raum 448

Hier ein kleines Video mit Impressionen von der Messe: